www.gor-nix.de

Die ulitimative Häärstohl Heimatseite

Projekt Häär

Bildergalerie


+++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++

In den unendlichen Weiten des Computerspeichers haben wir etwas über
die Entstehung des Häärstohls gefunden!! Nachzulesen unter Projekt Häär.
Außerdem gibts natierlich a widder neue Bilder.

+++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++ aktuelli Nochrichte +++

Der "Endsieg" am Häärstohl

Etz no is äs Werk vollbracht,
olli hewä zuärscht gscheit glacht,
kener hat si des dann dacht,
doch mir hewä werkli än häärstohl gmacht.

Ess worä immer Leut do,
ä boor hewä gschafft -
anneri hewä nix kennt;
die worä däfir gscheit
und hewä graucht.

Häärstohlsjubiläum!!

Am 12. März do wors soweit,
seit em Johr do is Häärstohlzeit.
Zum Jubiläum sou muß sei,
kumme neui Artikel ins Internet nei!

Also des sen die maße und die bsonderheiten:

Besatzung     : 45 Häär an Gäiger und an holbe Gäiger
Länge : 2.65 m
Breite : 2.55 m
Höhe : 2.10m bis 2.28m - holt krumm
Nästli : 8
Stangä : 4
Fänstä : Milchgloss (1.15 uff 1.25)
Tür : Brennbare (8 cm dicke - 67 kilo schwere)
    Feuerschutztür aus Holz!
Sockel : Massivster Granit - Naturstein
Häärlätter : Hochwertige "Zugbrücke" (Stahlkonstruktion)
Auslauf

: Dä holwe Gartä, zuerst mit gros, etz nemmer,
und etz a mit Vouchlgrippeüberdachung
Miesthaufe

: 4 Stickl und 3 Scholdofl ause rum gnouchlt
Läfft zur Zeit nach olli Seitä iwer

emil an webmaster   -   Impressum

Letzte Aktualisierung am 08.06.2007